Die Schule geprägt

Gebhard Worring wurde als Leiter der St.-Helena-Schule in Trier verabschiedet. Worring wechselt zurück in den Dienst des Landes Rheinland-Pfalz. zum Artikel

Ich bin ich – und wir sind viele

Die Schüler der Maximilian-Kolbe-Schule haben sich mit dem Thema Mobbing auseinander gesetzt. Sie trafen Benjamin Fokken, Buchautor und selbst Mobbing-Opfer. zum Artikel

Lebendige Schulgemeinschaft sein

Johanna Neuhaus ist die neue Leiterin der Bischöflichen Förderschule St. Josef in Trier. Wolfgang Müller begrüßte sie am 9. Juni offiziell in ihrem Amt. zum Artikel

Bildung und Erziehung im Geist der Frohen Botschaft

Kirchliche Schulen im Bistum Trier

Das Bistum Trier unterhält in Rheinland Pfalz und im Saarland an acht Standorten 20 Schulen unterschiedlicher Schulformen. An diesen staatlich anerkannten Schulen können die gleichen Abschlüsse erworben werden wie an öffentlichen Schulen. An den Bistums-Schulen unterrichten mehr als 750 Lehrkräfte über 9.500 Schülerinnen und Schüler.

Die Schulen in Trägerschaft des Bistums Trier sind ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern einen religiös und kirchlich geprägten Erfahrungsraum Schule und eine am christlichen Menschenbild orientierte Bildung und Erziehung wünschen und bejahen.

Der Arbeitsbereich Kirchliche Schulen unterstützt die Schulen in ihrem gemeinsamen Ziel, die Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage des christlichen Menschen- und Weltbildes zu erziehen und ihnen eine ganzheitliche Bildung zu ermöglichen; diese befähigt sie, Verantwortung für sich selbst, für ihre Mitmenschen und unsere Welt zu übernehmen.

Im Bistum Trier gibt es darüber hinaus 24 weitere katholische Schulen in anderer Trägerschaft.